Abgelaufene Patente finden? Easy Patent Finder!

  • Drucken

 Abgelaufene Patente finden? Easy Patent Finder!

Abgelaufene Patente finden? EasyPatentFinder!

Neue Lösung für die Suche nach abgelaufenen Patenten

Abgelaufene Patente - DIE Ideenquelle zur Erweiterung ihres Portfolios

Abgelaufene Patente sind eine schier unerschöpfliche Quelle an Informatione. An keiner anderen Stelle ist Technik so umfassend und hochwertig dokumentiert wie in dem reichen Fundus an Patentliteratur. Die internationale Patentliteratur umfasst aktuell bereits mehr als 40 Millionen Patente. Jährlich bereichern etwa 800.000 Neuanmeldungen diesen Wissensschatz. In der Patetliteratur ist ca. 90% des weltweit vorhandenen technischen Wissens wiedergegeben. Nur ca. 15% dieses Wissens findet sich auch in anderer Literatur, wie z. B. Fachartikeln oder Büchern. Dabei entfalten nur ca. 10% der veröffentlichten Patente rechtliche Schutzwirkung. Die restlichen 90% sind entweder abgelaufen, wurden nicht erteilt oder nicht mehr aufrecht erhalten. Das in ihnen festgehaltene Wissen kann daher kostenlos zur Imitation oder Ideengewinnung genutzt werden.

Abgelaufene Patente nutzen

Maximal 20 Jahren nach dem Zeitpunkt der Anmeldung ist ein Patent abgelaufen, und kann von jedermann genutzt werden. Obwohl Patente über die Webseiten der jeweiligen Patentämter kostenfrei recherchiert und herunter geladen werden können, ist dieser Weg dann sehr mühsam, wenn mehrere hundert bis einige tausend Patente durchforstet werden sollen. Alle in Frage kommenden Patente müssen gelesen und im Hinblick auf ihre Eignung bewertet werden - ein sehr zeitintensiver Prozess.

Easy Patent Finder kann diesen Zeitaufwand deutlich reduzieren.

Funktionsweise von Easy Patent Finder:

  • Sie benennen zwei bis drei Stichworte, die das Gebiet thematisch beschreiben, dessen abgelaufene Patente sie interessieren, und sagen, ob diese Stichworte im Titel, in der Zusammenfassung oder im Volltext gesucht werden sollen (1) (im vorliegenden Beispiel: Suche nach den Begriffen "Polymer" und "Casting" in der Zusammenfassung)
  • Wir stellen Ihnen US und EP Patente auf CD zusammen, die mit diesen Begriffen selektiert wurden, und inzwischen abgelaufen sind (im Beipspiel: Zeitraum 1976-1993 (= Ende 2013 abgelaufen, ca. 870 Patente)
  • Zusammen mit den Patenten erhalten sie einen Volltextindex, sowie eine Software
  • Patente, Index und Software müssen auf die Festplatte eine Windows®-PCs kopiert werden - eine Installation ist nicht erforderlich.

(1) Die Zusammenstellung von Patenten durch die Suche nach Stichworten in der Zusammenfassung ist in vielen Fällen ein guter Kompromiss. Eine Suche im Volltext würde natürlich sehr viel mehr Patente als Ergebnis liefern. Gleichzeitig steigt aber auch die Wahrscheinlichkeit dafür, dass die gesuchten Stichworte in einem Sinn gebraucht werden, der außerhalb der Zielsetzung des Patentes liegt.

Wie viele abgelaufene Patente gibt es?

Sieht man einmal davon ab, dass Patente vorzeitig ablaufen können, sobald die dafür anfallenden Gebühren nicht mehr bezahlt werden, so verlieren sie spätestens 20 Jahre nach dem Tag der Anmeldung ihre Schutzwirkung, und können dann frei genutzt werden. Patente mit Anmeldedatum bis Ende 1993 sind daher spätestens zum Jahresende 2013 frei.

Die folgende Aufstellung zeigt exemplarisch für einige wenige Stichworte (= Patente, die diese Stichworte in der Zusammenfassung enthalten) die Anzahl der Patente (US + EP), die bis spätestens 31.12.2013 ihre Schutzwirkung verloren haben:

  • Analytics: 5213
  • Battery: 20620
  • Carbon: 103592
  • Catalyst: 64313
  • Ceramic: 26702
  • Composite: 203318
  • Compound + Material: 25758
  • Detector: 47984
  • Fiber + Reinforced + Plastic: 1265
  • Fuell + Cell: 2788
  • Glass: 44892
  • Laser: 36578
  • Lightweight: 5752
  • Measurement: 114718
  • Metal: 197926
  • Nano: 76
  • Photonics: 1875
  • Plasma: 14796
  • Polymer: 85250
  • Polymer + Casting: 858
  • Semiconductor : 53096

Arbeiten mit Easy Patent Finder:

Nach dem Starten der Software kann in diesen Patenten nach beliebigen Begriffen gesucht werden, wobei Bool´sche Operatoren benutzt werden können - auch eine "unscharfe" Suche ist möglich.

Als Ergebnis der Suche erhalten Sie (die Ziffern beziehen sich auf das nachfolgende Bild):

  1. eine Trefferliste der Dokumente, die den gesuchten Begriff (bzw. die gesuchten Begriffe) enthalten (im Beispiel: Suche nach dem Begriff "Coating"),
  2. eine automatische Einteilung aller Dokumente der Trefferliste in Kategorien, die zum Zeitpunkt der Suche auf Basis der in den Patenten vorkommenden Begriffe dynamisch erzeugt werden,
  3. eine grafische Darstellung der inhaltlichen Verknüpfungen zwischen den Kategorien,
  4. eine grafische Darstellung (Kreisdiagramm) der relativen Anteile der Kategorien am Gesamtbestand, und
  5. eine grafische Darstellung (Foam Tree) der relativen Anteile der Kategorien am Gesamtbestand.

Vorteile von Easy Patent Finder

  • Easy PatentFinder liefert als erstes natürlich eine Trefferliste, wie man es von jeder Suchmaschine gewohnt ist. Die Ergebnisse werden dabei nach Relevanz sortiert ("beste Treffer" stehen also ganz vorne in der Liste)
  • Easy Patent Finder analysiert aber nicht nur die Relevanz eines Dokuments in Bezug auf den oder die Suchbegriffe. Alle Dokumente der Ergebnisliste werden darüber hinaus auf zusätzliche Worte oder Wortfolgen hin durchsucht, deren Häufigkeit ebenfalls bestimmt wird. Aus den am häufigsten Auftretenden Worten oder Wortfolgen werden Kategorien gebildet. Dokumente, in denen diese Worte oder Wortfolgen auftreten, werden automatisch diesen Kategorien zugewiesen. Auf diese Art entsteht - dynamisch im Zeitpunkt der Suche - eine automatische Einteilung der Suchergebnisse in Kategorien, wie sie in der Abbildung - Ziffer 2 - sichtbar ist.
  • Die prozentualen Anteile der Kategorien am Ergebnis wird grafisch dargestellt, so dass die Bedeutung einer Kategorie sofort sichtbar ist (Ziffer 4 und 5 in der Abbildung).
  • Als weiteres Ergebnis wird berechnet, über welche in den Dokumenten vorkommenden Begriffe thematische Verknüpfungen zwischen den Kategorien bestehen. Auch dieses Ergebnis wird grafisch dargestellt (Ziffer 3 in der Abbildung). Duch markieren eine Kategorie werden die thematisch verknüpften Kategorien sowie die Verknüpfungen hervorgehoben, so dass eine bessere Orientierung möglich ist.

Mit Easy Patent Finder ist es daher sehr viel besser als bisher möglich, einige 100 bis 1000 Patente auf ihre Eignung in Bezug auf das eigene Portfolio hin zu untersuchen. eine drastische Reduzierung des Arbeitsaufwands um 80-90% ist sowohl für den Fachmann, als auch für den Einsteiger realistisch.

Patent Cluster Example PolymerCasting

 

Sowohl die Suche, als auch auch die Ergebnisdarstellung kann über Parameter modifiziert werden. Alle Parameter haben sinnvolle Voreinstellungen, so dass direkt mit der Nutzung begonnen werden kann. Eine Dokumentation ist enthalten.

Interessiert? Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nennen Sie uns dazu bitte 2-3 Stichworte, die das für sie interessante Themengebiet charakterisieren; sofern Sie nichts anderes sagen, stellen wir fest, wie viele abgelaufene Patente (Stichtag: 31.12.2013) diese Stichworte in der Zusammenfassung enthalten, und nennen Ihnen diese Anzahl. Danach können Sie entscheiden, ob die Suche modifiziert werden soll, und ob Sie an einem verbindlichen Angebot Interesse haben.